Blue Flower

Aktuelles

 

10. November 2016

Ein neuer LHR Hessen wurde gewählt

 

Vom 07. November bis 11. November war es wieder soweit. Es wurde zur alljährlichen Ronneburgtagung geladen.

Wie jedes Jahr wurde auch dieses Mal ein neuer LHR Hessen gewählt. 

Aus der letzten Legislaturperiode haben sich 2 Mitglieder wiederwählen lassen. Ansonsten dürfen wir dieses Jahr 9 neue Mitglieder begrüßen.

Wer euch alles in der Legislaturperiode 2016 / 2017 unterstützt seht ihr im Menüpunkt "Über uns". Dort stellt sich jedes Mitglied kurz vor.

Auf ein erfolgreiches gemeinsames Jahr!

LHR Gruppenfoto

(der aktuelle LHR Hessen)

 


 

15. Juli 2015

Umfrage auf dem 8. hessischen Familientag

 

Am 11. Juli 2015 hat der Landesheimrat Hessen auf dem Familientag in Alsfeld ein Umfrage durchgeführt.

Es durften sowohl Erwachsene als auch junge Menschen mitmachen. Die Antworten wurden jedoch getrennt aufgenommen.

Insgesamt hat der LHR 187 Leute befragt. 

 

Junge Menschen wurden gefragt: Würdest du deinen Eltern 75% deines Gehaltes geben?

Erwachsene wurden gefragt: Würdest du deinem Kind 75% seines Gehaltes abnehmen?

 Junge Menschen (bis 18 Jahre)   Erwachsene (ab 18 Jahre)
 Ja  Nein  Ja   Nein
 15  45  0  127

 

 

Unmfrage

(So fand die Umfrage statt)

Somit stimmten ingesamt 172 Menschen gegen eine Abgabe. 

Dieses Ergebnis wird mit in die Arbeit des LHR gegen die Heranziehung von 75% einfließen.

Mehr Bilder bekommt ihr hier.

Wir danken an der Stelle noch Benny Huscher, Celine Michels und Conny Seim-Eichenauer für die Mithilfe am Stand des LHR, sowie Rolf Schmidt der Gelder für den Familientag bereit gestellt hat.


 

 

 29. März 2015

"Das es so schnell rumgeht hätten wir niemals gedacht!"

(Ein Telefonat zwischen Kevin Engelter und Adriana Sofia)

 

Lisa, Natalie, Shelly und Adriana sind gerade im 3. Lehrjahr ihrer Erzieherausbildung. 

Die 4 Mädchen, welche aus Berlin kommen, sind zwischen 20 und 22 Jahre jung. 

Gemeinsam sollten sie sich ein Projekt für ihr Unterrichtsfach "Kommunikation und Gesellschaft" mit dem Schwerpunkt "Soziale Probleme" überlegen.

Die Idee: Ein Video. 

Erzieher werden einfach noch nicht genug anerkannt. Es gibt zu viele Klischees. Mit diesem Video wollen sie klarstellen, was Erzieher in ihrem Alltag alles bewälltigen müssen. Ob Malen, Hausaufgaben machen, fremde Kinder auf ihrem Weg begleiten oder erbrochenes beseitigen. 

Die 4 Mädchen zeigen einige Beispiele in dem 6 einhalb minütigen Video.

 

Warum das ganze?

Adriana: "Es geht nicht darum, dass Erzieher mehr Geld bekommen sollen. Die Menschen sollen einfach mal sehen, was sie alles leisten müssen. Es wäre schön, wenn sich die Bedingungen für Erzieher in der Zukunft ändern/verbessern würden". 

 

6-8 Stunden hat es gedauert, bis das Video fertig war. Und diese Arbeit lohnt sich. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ein Aufruf um die Menschen zum umdenken zu bewegen. 

Adriana Sofia lein

Innerhalb von 24 Stunden wurde das Video über eine Millionen mal angesehen und über 35.000 mal geteilt.

"Wir waren total überwältigt, wie viele Leute das Video in so kurzer Zeit angesehen haben. Das es so schnell rumgeht hätten wir niemals gedacht!"

 

Wie geht es jetzt weiter?

Laut Adriana sind sehr viele Nachrichten an die Mädchen geschrieben worden. Unter anderem mit der Bitte weiterzumachen und nicht damit aufzuhören. 

Bis jetzt haben sich die angehenden Erzieherinnen noch keine Gedanken gemacht, wie sie weiter machen, aber die Planung steht schon mal im Raum.

 

Wir finden, dass es eine Menge hochachtung verdient, was die Mädchen da auf die Beine gestellt haben und bedanken uns ganz herzlich bei Adriana Sophia für das Interview.

 

 Hier das Video:

(Hinweis: Ohne Musik wegen der Gema)

Klicke hier um zum Video mit Ton auf Facebook zu gelangen